Verbesserte Qualität für ETE REMAN

21. März 2019

ETE REMAN team

Dieses Interview stammt aus einer Outreach-Initiative für unsere Kunden, in der sie gebeten wurden, uns über ihre Erfahrungen mit VKS zu berichten. Wenn Sie auch an einer Teilnahme interessiert sind, wenden Sie sich bitte an unsere Marketingabteilung.

ETE REMAN, ein prominentes Mitglied der Fertigungs-/Automobil-Aftermarket-Branche, nutzt das inzwischen erfolgreich in den Betrieb zur Getriebe-Wiederaufbereitung integrierte System VKS Pro seit dem Sommer 2018. Das in der Region Milwaukee (Wisconsin) ansässige Unternehmen ETE REMAN stellt mit rund 600 Mitarbeitern überholte Automatikgetriebe her. Sein Engagement für die Kunden? Den Kunden einen Service bieten, der von anderen nicht erreicht wird.

Im folgenden Interview gibt uns ETE REMAN einen Einblick in den Weg des Unternehmens zum Branchenführer und die beabsichtige Nutzung von VKS für den weiteren Erfolg.

Die Geschichte von ETE REMAN – Kurzfassung

Die Geschichte von ETE REMAN begann 1985 mit der Gründung von ABC Auto Parts durch Sam Loshak. Engine Transmission Exchange wurde aus der Taufe gehoben, als Loshak eine Chance in der Aufbereitung von Motoren und Getrieben sah. Angesichts des Spezialisierungsvorteils wurde der Aufbereitungszweig von Engine Transmission Exchange zu ETE REMAN und konzentrierte sich auf die Wiederaufarbeitung von Automatikgetrieben. Erst kürzlich hat ETE die ATSG (Automatic Transmission Service Group) übernommen und damit das technische Wissen, Personal, die Forschung und Entwicklung sowie den Qualitätsprozess ausgebaut.

ETE REMAN Herstellungsprozess

Erzählen Sie uns etwas über Ihren aktuellen Herstellungsprozess.

Kernstück des komplexen und dennoch schlanken Prozesses von ETE REMAN ist: das gebrauchte und nicht betriebsbereite Getriebe eines Fahrzeugs. Es bewegt sich auf dem Förderband durch die Produktionshalle durch unsere verschiedenen Abteilungen, die sich jeweils auf einen bestimmten Teil oder Prozess innerhalb des Getriebes konzentrieren. Abrüsten, Waschen von Teilen, Ventilkörper, Montage, Prüfstand, Verpackung, Versand. Während dieser Prozesse wird ein Kern wiederaufbereitet, getestet und für den Versand an eine Werkstatt vorbereitet. Er wird dann in ein Fahrzeug eingebaut, das wieder auf die Straße kommen soll. Durch Erfahrung und den Einsatz eines High-Tech-Fließbandsystems arbeiten die Abteilungen beim Aufbau eines Bestands an häufig verkauften und speziell angeforderten Einheiten zusammen. Teamleiter arbeiten zusammen, um Prozesse zu verbessern, dringende Bedürfnisse zu kommunizieren und sicherzustellen, dass die von uns verkauften Produkte die Fahrzeuge so schnell wie möglich wieder auf die Straße bringen.

Welche Funktionen von VKS waren für Ihr Unternehmen am interessantesten?

VKS in Aktion

Hauptsächlich die Leichtigkeit, die Arbeitsanweisungen zu schreiben und den Benutzern zur Verfügung zu stellen. Wir waren auch an einigen für uns vorteilhaften zusätzlichen Tools, wie z. B. an der ToolConnect-Option und an den Berichtsfunktionen, interessiert. Wir genießen auch die Flexibilität, die Arbeitsanweisungen an verschiedenen Geräten anzeigen zu können.

Wie haben Sie von VKS erfahren?

Wir haben VKS bei unserer Online-Suche nach einem umfassenden System kennengelernt, mit dem wir Arbeitsanweisungen, Schulungsmaterialien, Teileverbrauchs-/Bestandsverfolgung erstellen und verwalten sowie erweiterte Berichtsfunktionen bereitstellen können.

Wie setzen Sie VKS derzeit in Ihrem Unternehmen ein?

ETE Reman mit VKS

Wir haben VKS an einer unserer Getriebelinien eingeführt. Seitdem ist VKS in die gesamte Linie für Ventilkörper, Inspektion, Verpackung und die Wiederaufbereitung von Pumpen integriert. Jedem Mitglied unseres Produktionspersonals an dieser Linie wurden standardisierte Arbeitsanweisungen zugewiesen, die einem genehmigten Prozess folgen. Die Arbeitsanweisungen enthalten eine Zeitvorgabe, eine Lieferliste und eine Aufgabencheckliste. Die Mitarbeiter können sich aufgabenspezifische Bilder, detaillierte Aufgabenbeschreibungen und Listen anzeigen lassen. Sie müssen außerdem alle Schritte ausführen, bevor sie eine Aufgabe als erledigt betrachten können.

Können Sie uns etwas über Herausforderungen erzählen, die Sie mit VKS lösen möchten?

Arbeitsanweisungen für ETE Reman und VKS

Wir wollen mit VKS zwei Herausforderungen angehen. Die erste Herausforderung besteht darin, ein System zur gemeinsamen Nutzung von Arbeitsanweisungen zu implementieren, mit dem wir Inhalte rechtzeitig aktualisieren können. Mit VKS möchten wir Arbeitsanweisungen, unterstützende Dokumentationen und Schulungsmaterialien für jede Position des Produktionspersonals erstellen. Die Mitarbeiter können an ihren Arbeitsplätzen mithilfe von Tablets und Computern auf ihre Informationen zugreifen. Das führt zu einem höheren Qualitätsniveau, einer besseren Wiederholbarkeit der Aufgaben und einer Standardisierung der Arbeitspraktiken.

Die zweite Herausforderung besteht in der Loslösung von Papierformularen und der Nutzung einer elektronischen Plattform. Mit VKS können wir elektronische Abfragebögen und andere Qualitätsformulare in Arbeitsanweisungen integrieren und als eigenständige Formulare aufnehmen. Diese Informationen werden nun in einem Cloud-basierten System zur Aufzeichnung und Berichterstellung gespeichert.

Hat VKS dazu beigetragen, undokumentiertes Wissen und Best Practices zu erfassen?

Mit VKS konnten wir unser undokumentiertes Wissen in ein elektronisches Format übertragen. Zuvor variierte das „Wie“ eines Prozesses mit der Person, die ihn erklärte. Wir können unsere Schulung jetzt standardisieren, indem wir die richtigen Informationen erfassen und weitergeben.

Hat Ihnen die Verwendung von VKS sichtbare Vorteile gebracht?

Nach der Integration von VKS in unsere Bau- und Inspektionsprozesse haben sich viele Vorteile ergeben: verbesserte Schulungsdokumentation, standardisierte Prozesse und genauere Bestandsaufnahme. Wir haben auch eine bessere Einstellung der Mitarbeiter und eine erhöhte Rollenverantwortung festgestellt. Informationstechnisch haben wir jetzt Zugriff auf mehr Daten als jemals zuvor. Die nun mögliche Identifikation von Ineffizienzen und Fehlern und der Einsatz dieser Daten für die Verbesserung der Qualität unserer Getriebe und des Vertrauens in unsere Mitarbeiter führen zu Vorteilen, von denen wir wissen, dass wir sie über die Zeit und den Einsatz des Produkts messen können.

ETE Reman and VKS Work Instructions

Darüber hinaus haben wir aufgrund der Übernahme von ATSG durch ETE REMAN Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek mit Getriebespezifikationen, schrittweisen Aufbaugrafiken und grafischen Darstellungen erhalten. Durch die Änderung der Terminologie in den Arbeitsanweisungen und der Dokumentation gemäß den ATSG-Standards schulen wir unsere Mitarbeiter, bringen alle auf den gleichen Stand und verwenden die genauesten und branchenüblichen Informationen.

Wie würden Sie VKS als Software beschreiben?

VKS ist wie ein Klumpen Ton. Da es bei vielen Funktionen sehr flexibel ist, kann es so ziemlich zu fast allem geformt werden, was wir wollen oder brauchen.

ETE REMAN ist das perfekte Beispiel für ein Unternehmen, das auf dem Weg zu Industrie 4.0 große Fortschritte macht. Wir bei VKS freuen uns, dass solche Unternehmen unsere Software nutzen, um ihre Produktion zu verbessern und dank der aus ihren Daten gewonnenen Informationen zu wachsen. Wir freuen uns darauf, ihren Erfolg zu verfolgen, verpflichten uns aber auch, selbst weiter zu wachsen, damit wir Sie bei der Bewältigung künftiger Herausforderungen unterstützen können.

ETE REMAN logo
    Von ETE REMAN festgestellte Verbesserungen
  • Verbesserte Produktqualität und weniger Mängel.
  • Erhöhte Produktivität.
  • Genauere Lieferschätzungen.
  • Reduzierte Schulungs- und Einstiegszeit.

Sehen Sie ETE Reman in Aktion mit VKS!

This website uses cookies to provide you with the best user experience. By clicking the “Accept” button, you agree to our Privacy Policy and use of cookies. You can disable cookies through your browser's privacy settings.