Was sind die 7 Grundsätze des Total Quality Management?

Geschrieben von: Ben Baldwin

20. April 2021

7 Principles of Total Quality Management

Wie viele Personen sind in Ihrem Unternehmen für die Qualität verantwortlich? Wenn Ihre Antwort etwas anderes als „alle“ lautet, könnte es ein Problem geben.

Nach den 7 Grundsätzen des Total Quality Management ist jede Person innerhalb einer Organisation für das Qualitätsmanagement mitverantwortlich. Der Hauptzweck dieser Grundsätze besteht darin, jeden Mitarbeiter, jede Maßnahme und jedes System auf ein gemeinsames Ziel auszurichten: Die Aufrechterhaltung und Förderung der besten Qualitätsstandards.

Doch wie lässt sich dies umsetzen? Wie können Hersteller die Gesamtheit ihrer Systeme, Prozesse und Mitarbeiter überprüfen?

Moderne Technologien wie unsere Arbeitsanweisungssoftware ermöglichen es Herstellern, intelligentere Wege zur Umsetzung von Qualitätsmaßnahmen im gesamten Unternehmen zu finden. Mit besserer Vernetzung und Datenverfolgung ist Total Quality Management eine starke, vereinheitlichende Komponente für jedes Unternehmen.

Warum ist „Total“ entscheidend für „Quality Management“?

Bevor wir uns mit den 7 Grundsätzen des Total Quality Management befassen, ist es hilfreich zu verstehen, was Qualitätsmanagement ist und warum wir das allumfassende „Total“ brauchen.

Das Qualitätsmanagement umfasst die Methoden, die Unternehmen anwenden, um sicherzustellen, dass ihre Produkte, Dienstleistungen und ihre Organisation durchgängig den Qualitätsstandards entsprechen und um diese zu verbessern. In der Praxis wird das Qualitätsmanagement häufig in 4 grundlegende Maßnahmen unterteilt:

  • Qualitätsplanung
  • Qualitätssicherung
  • Qualitätskontrolle
  • Qualitätsverbesserung

Jedes dieser Elemente ist ein unentbehrlicher Bestandteil einer konsequenten Wertschöpfung für den Kunden, den Mitarbeiter und das Unternehmen.

Total Quality Management ist eine Erweiterung dieser 4 Kategorien. Die Idee ist, dass jeder Mensch und jeder Prozess zur Gesamtqualität des Unternehmens und der Lieferkette beiträgt. Die Aufrechterhaltung der Qualität ist nicht nur eine Aufgabe der Inspektoren und des Qualitätspersonals, sondern alle müssen sich diesem Ziel verpflichtet fühlen und es gemeinsam verfolgen.

Total Quality Management

Mit diesem „Total“ erhält das Qualitätsmanagement eine starke Verbindlichkeit und Reichweite. Diese erstrecken sich auf alle Bereiche der Produktion und ermöglicht eine optimale Wertschöpfung. Und mit der Industrie 4.0-Technologie ist das Potenzial für ein umfassendes Qualitätsmanagement grenzenlos.

Vor diesem Hintergrund können wir die 7 Grundsätze des Quality Management in die richtige Perspektive rücken.

Die 7 Grundsätze des Total Quality Management

Die ISO (International Organization for Standardization) hat 7 Grundsätze des Total Quality Management festgelegt:

  1. Kundenorientierung
  2. Führung
  3. Engagement von Personen
  4. Prozessorientierter Ansatz
  5. Verbesserung
  6. Faktenbasierte Entscheidungsfindung
  7. Beziehungsmanagement

Jeder Grundsatz hat ein Leitbild, das seine grundlegenden Merkmale und sein Ziel darlegt. Lassen Sie uns diese 7 Grundsätze des Total Quality Management erkunden und die wichtigsten Methoden zur Stärkung Ihrer Qualitätsmanagementpraktiken herausarbeiten.

Grundsatz 1: Kundenorientierung

Leitbild: „Der primäre Fokus des Qualitätsmanagements ist die Erfüllung der Kundenanforderungen und das Bestreben, die Kundenerwartungen zu übertreffen.“

Kundenorientierung

Es überrascht nicht, dass die Kundenorientierung bei den 7 Grundsätzen des Total Quality Management ganz oben auf der Liste steht. Qualität ist untrennbar mit den Anforderungen Ihrer Kunden verbunden. Um erfolgreich zu sein, muss die Qualität den Erwartungen der Kunden entsprechen oder sie sogar übertreffen.

Das ist jedoch keine leichte Aufgabe. Die Anforderungen und Erwartungen der Kunden wachsen und ändern sich oft im Laufe der Zeit. Daher sollte die Qualität immer aus der Sicht des Kunden betrachtet werden.

Jede Interaktion mit dem Kunden ist eine Gelegenheit, seine Wünsche und Bedürfnisse zur Kenntnis zu nehmen. Indem Sie sich darauf konzentrieren, den Wert für den Kunden zu erhöhen, erhält Ihr Unternehmen eine klare Vision und ein klares Ziel. Mit Kundenorientierung erreichen Sie eine größere Loyalität, einen besseren Ruf und mehr Umsatz. Ohne diese Orientierung am Kunden geht der Sinn Ihres Unternehmens verloren.

Es geht nicht nur darum, Geld zu verdienen, sondern auch darum, den Zweck Ihres Unternehmens mit dem Zielmarkt zu teilen.

Eine wichtige Methode zur Einhaltung der Kundenanforderungen ist die Verwendung von Arbeitsanweisungssoftware. Die Dokumentation von Schlüsselprozessen und -verfahren in Form von klaren und visuellen Anweisungen hilft Unternehmen, genaue Spezifikationen zu erreichen und die Erwartungen des Kunden zu übertreffen.

Mit einer kundenorientierten Ausrichtung haben Maschinenbediener, Qualitätsprüfer und andere am Projekt Beteiligte das gleiche Ziel und die gleiche Richtung vor Augen.

Grundsatz 2: Führung

Leitbild: „Führungskräfte auf allen Ebenen sorgen für eine einheitliche Zielsetzung und Ausrichtung und schaffen Bedingungen, unter denen sich die Mitarbeiter für die Erreichung der Qualitätsziele der Organisation engagieren.“

Die Führung eines Unternehmens geht nicht nur von oben nach unten, sondern in alle Richtungen. Wenn es um Qualität geht, ist Mitarbeiterführung weniger damit verbunden, den Menschen zu sagen, was sie zu tun haben, sondern vielmehr damit, die Belegschaft zu vereinen.

Führungskräfte aller Ebenen müssen auf derselben Seite stehen und ihre Mitarbeiter, ihre Strategien und ihre Ziele aufeinander abstimmen. Wenn die Führung in eine bestimmte Richtung geht, folgt der Rest der Belegschaft dem gleichen Ziel und Fokus.

Ein intelligenter Weg für Unternehmen, Einheitlichkeit zu wahren, Visionen zu teilen und die Einhaltung von Vorschriften zu gewährleisten, sind digitale Arbeitsanweisungen. Binden Sie Ihre Mitarbeiter durch Top-down- und Bottom-up-Kommunikation ein und überprüfen Sie gleichzeitig den Fortschritt und die Qualität.

Grundsatz 3: Engagement von Personen

Leitbild: „Kompetente, befähigte und engagierte Mitarbeiter auf allen Ebenen des Unternehmens sind unerlässlich, um die Fähigkeit des Unternehmens zu verbessern, Werte zu schaffen und zu liefern.“

Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens - Ihr Unternehmen ist ein Team. Um ein Team effizient zu führen, müssen Sie alle Mitarbeiter einbeziehen. Andernfalls werden Sie nicht in jedem Bereich Ihres Unternehmens Qualität und Wert schaffen.

Um das Beste aus Ihren Mitarbeitern herauszuholen, müssen Sie zunächst davon überzeugt sein, dass jeder Einzelne wertvoll für Sie ist. Wenn Sie die Fähigkeiten, das Wissen und die Einzigartigkeit Ihrer Mitarbeiter wertschätzen, können sie ihre Erkenntnisse und ihr Fachwissen einbringen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung für das Total Quality Management, da es sich um ein unternehmensweites Ziel handelt.

Die Einbindung der Mitarbeiter in das Gesamtbild fördert zudem deren Verständnis und Fähigkeiten. Mit mehr Wissen und Kommunikation sind die Mitarbeiter besser in der Lage, wertsteigernde Entscheidungen zu treffen.

Engagierte Mitarbeiter

Um es einfach auszudrücken: Ein engagierter Arbeitnehmer ist ein besserer Arbeitnehmer.

Eine Methode zur Einbindung der Mitarbeiter besteht darin, sie in die laufenden Verbesserungsprozesse und die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens einzubeziehen. Solche Meetings sind eine großartige Gelegenheit, alle Beteiligten auf die gleichen strategischen Ziele und die gleiche Motivation auszurichten und gleichzeitig wertvolle Informationen von ihnen zu erhalten.

Mit der Arbeitsanweisungssoftware ist jeder Mitarbeiter vernetzt. Holen Sie die Meinung der Mitarbeiter im Fertigungsbereich ein und erstellen Sie Ihre Verfahrensdokumente gemeinsam mit den Mitarbeitern, die sie verwenden werden. So können Ihre Teams besser verstehen, welche Änderungen vorgenommen werden, und Sie können wertvolles Feedback einholen.

Grundsatz 4: Prozessorientierter Ansatz

Leitbild: „Konsistente und vorhersehbare Ergebnisse werden effektiver und effizienter erzielt, wenn Aktivitäten als zusammenhängende Prozesse, die als ein kohärentes System funktionieren, verstanden und gemanagt werden.“

Keine Handlung innerhalb eines Unternehmens findet isoliert statt. Jeder Prozess ist mit mindestens einem anderen Prozess verbunden. Es ergibt keinen Sinn, jeden Prozess einzeln zu managen.

ständiger Flow

Bei Total Quality Management werden alle Aktivitäten bei Änderungen und der Suche nach Möglichkeiten zur ständigen Verbesserung berücksichtigt. Ein klares Verständnis der miteinander verknüpften Tätigkeiten Ihres Unternehmens wird funktionsübergreifende Barrieren abbauen und konsistente und vorhersehbare Ergebnisse liefern.

Arbeitsanweisungssoftware ist ein System, das alle Ihre Prozesse, Arbeitsanweisungen und die Überprüfung der Betriebsleistung integriert. Jede Interaktion innerhalb der Anwendung wird als Daten erfasst. Rückverfolgbarkeit und Analysen helfen dabei, alle Vorgänge innerhalb des Unternehmens zu verknüpfen. Dies ermöglicht es Ihnen, fundierte und gut kalkulierte Entscheidungen zu treffen und auf jeder Ebene eine gleichbleibende Qualität zu erreichen.

Grundsatz 5: Verbesserung

Leitbild: „Erfolgreiche Organisationen sind ständig auf Verbesserungen fokussiert.“

Unsere Branche ist ständig im Wandel. Mit neuen technologischen Fortschritten und Kundenerwartungen, die in einem noch nie dagewesenen Tempo wachsen, müssen Unternehmen in gleichem Maße nach Verbesserungen streben.

Damit diese Verbesserungen möglich sind, brauchen die Unternehmen Wissen und Flexibilität. Man muss in der Lage sein, genaue Daten zu sammeln und die besten Methoden so schnell wie möglich zu übernehmen.

Digitale Arbeitsanweisungen bieten Stabilität und Flexibilität für Ihren Betrieb. Ihre Maschinenbediener können Live-Updates und sofortige Kommunikation von Geräten, Werkzeugen und anderen Personen empfangen. Sie können auch schnell zahlreiche Verfahren mit nur einem Klick aktualisieren. So können Sie Ihren Mitarbeitern die neuesten und fortschrittlichsten Methoden zur Verfügung stellen.

Das bedeutet, dass Ihr Produkt mit den Best Practices und Verfahren niemals an Qualität einbüßt. Genaue und vertrauenswürdige Daten ermöglichen es, die Qualität ständig zu verbessern.

Grundsatz 6: Faktenbasierte Entscheidungsfindung

Leitbild: „Entscheidungen, die auf der Analyse und Auswertung von Daten und Informationen beruhen, führen mit größerer Wahrscheinlichkeit zu den gewünschten Ergebnissen.“

Wenn wir vor einer Entscheidung stehen, erhalten wir oft Informationen aus mehreren Quellen. Dies kann bei Änderungen zu Unklarheiten führen, da nicht jede Quelle alles abdeckt.

Wie können wir ohne vertrauenswürdige Daten eine faktenbasiert Entscheidungen treffen?

Was Sie brauchen, sind sachliche Daten aus einer vertrauenswürdigen Quelle, die alle Aspekte Ihrer Geschäftstätigkeit überprüft. Diese klare Sichtweise ermöglicht ein sicheres Verständnis der Ursache-Wirkung-Beziehungen innerhalb Ihrer Organisation.

Unsere Software liefert Produktionsdaten in Echtzeit für eine schnelle und fundierte Entscheidungsfindung. Verfolgen Sie Echtzeitdaten und überwachen Sie Schwankungen im Zeitverlauf, um Trends und verbesserungswürdige Bereiche zu erkennen. Die Rückverfolgbarkeitsdaten sind permanent verfügbar, sodass Sie immer über wichtige Informationen für eine optimierte Analyse und eine bessere Risikobewertung für zukünftige Projekte verfügen.

Grundsatz 7: Beziehungsmanagement

Leitbild: „Für einen nachhaltigen Erfolg muss ein Unternehmen seine Beziehungen zu interessierten Parteien, wie z. B. Lieferanten, pflegen.“

So wie kein Prozess isoliert abläuft, so tut es auch kein Unternehmen. In einer Lieferkette gibt es viele verschiedene Elemente und Parteien. Diese interessierten Parteien sind alle bis zu einem gewissen Grad miteinander verbunden und müssen zusammenarbeiten.

Geschäftsbeziehungen

Um weiterhin erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen ihre Beziehungen pflegen und ihre Interaktionen optimieren, um gesunde Geschäftsbeziehungen zu fördern.

Eine Methode zur Pflege dieser Beziehungen besteht in der Optimierung der Methoden zum Austausch von Verfahren, Prüfergebnissen und Qualitätsdaten mit Lieferanten, Kunden, Aufsichtsbehörden und anderen. Nutzen Sie Technologie zu Ihrem Vorteil, um mit allen interessierten Parteien zusammenzuarbeiten und den Informationsfluss zu verbessern.

In der Medizinbranche beispielsweise, trägt die Rückverfolgbarkeit wesentlich dazu bei, die Qualität in jeder Phase des Prozesses zu sichern. Diese Rückverfolgbarkeitsdaten können leicht geteilt werden, um zu gewährleisten, dass alle Qualitätspraktiken eingehalten und die Spezifikationen erfüllt werden.

Der Aufbau von Geschäftsbeziehungen basiert hauptsächlich auf vertrauenswürdigen Arbeitsmethoden. Moderne Technologie verfügt über die Funktionen, die das Vertrauen gewährleisten, das für dauerhafte Partnerschaften unerlässlich ist.

Nutzen Sie die Vorteile von Technologie für ein umfassendes Qualitätsmanagement

Moderne Technologie macht unglaubliche Fortschritte bei der Vernetzung aller Mitarbeiter und aller Prozesse. Mit einem vollständigen Überblick über Ihren Betrieb und genauen Daten werden die 7 Grundsätze des Total Quality Management deutlicher und besser umsetzbar.

Auf dem heutigen kompetitiven Markt ist die Einführung moderner Technologien eine Notwendigkeit. Unabhängig davon, in welcher Branche Sie tätig sind, nutzen Sie die Vorteile der Technologie und erreichen Sie ein Total Quality Management.

Mit Beiträgen von Berenice Mengo.

This website uses cookies to provide you with the best user experience. By clicking the “Accept” button, you agree to our Privacy Policy and use of cookies. You can disable cookies through your browser's privacy settings.