Sechs Gründe, warum SaaS das Richtige für Sie sein kann

Geschrieben von: Simon Spencer

13. April 2020

6 Reasons for SaaS

Da die Produktionsunternehmen ihre Anstrengungen zur Kostensenkung bei gleichzeitiger Verbesserung von Qualität, Produktivität und Rückverfolgbarkeit (Daten) intensivieren, ist die schnelle Implementierung speziell entwickelter Softwarelösungen notwendig, die nicht nur Probleme lösen, sondern auch die Vorschriften und Strategien des Unternehmens einhalten.

Mit dem Aufkommen des Cloud Computing betrachten viele Unternehmen diesen Ansatz als kostengünstige Alternative zu den hohen Vorabinvestitionen und den laufenden Wartungs- und Hardwarekosten, die allgemein für lokal gehostete Lösungen anfallen. Für Herstellerbetriebe mit komplexen regulatorischen Anforderungen wie ITAR (International Traffic And Arms Regulations), ist dies jedoch möglicherweise nicht zulässig. Aufgrund dieser Komplexität bieten deshalb führende Lösungsentwickler wie VKS (Visual Knowledge Share) ihre leistungsstarken Lösungen sowohl in Cloud- als auch in lokal gehosteten Konfigurationen an.

Also: Warum kann SaaS das Richtige für Sie sein?

In den „alten Tagen“ der Software benötigten große und kleine Unternehmen für die Verwaltung und Anwendung unterschiedlicher für den Geschäftsbetrieb wichtiger Software eine teure Serverinfrastruktur. Das bedeutete, dass Unternehmen neben den hohen Vorabinvestitionen in die Software selbst viel Geld für Hardware, Redundanz und Wartung ausgeben mussten.

Mit den Kosten ging auch eine eingeschränkte Möglichkeit des Fernzugriffs einher, sodass sich die an den Informationen interessierten Menschen häufig im selben Gebäude oder Netzwerk befinden mussten, um auf die Informationen zugreifen zu können. In diesem Artikel werden wir uns ansehen, wie sich das Computing mit SaaS verändert hat, und feststellen, ob es eine gute Option für Ihr Unternehmen ist.

Was ist SaaS und wie funktioniert das Konzept?

SaaS oder Software as a Service ändert dieses Modell vollständig. Investopedia definiert Software as a Service (SaaS / Software als Dienstleistung) als „… ein Softwarelizenzierungsmodell, das den Zugriff auf Software auf Abonnementbasis über externe Server ermöglicht“.

Das SaaS (Cloud) -Softwaremodell bietet im Wesentlichen Zugriff auf Anwendungen, Daten und Rechenkapazität über das Internet anstelle des Netzwerks Ihres Unternehmens oder sogar Ihres eigenen PCs. Daher können Millionen von Benutzern über ihr eigenes persönliches Portal auf eine zentral gehostete Anwendung zugreifen. Unter der Annahme, dass jeder Leser dieses in angemessener Weise mit Google Docs verfassten Beitrags zumindest in etwa weiß, was die Cloud ist, werden wir die wichtigsten Vorteile der Einführung von SaaS erörtern.

  • Für den Fall, dass Sie es nicht gewusst haben: Google Docs ist SaaS!

Die Vorteile von SaaS

1. Niedrige Einstiegskosten

Durch das Verschieben kritischer Software in die Cloud können aus mehreren Quellen erhebliche Einsparungen für Ihr Unternehmen erzielt werden. Es ist offensichtlich, dass die Vorabinvestitionen für den Kauf und die Installation der Serverinfrastruktur entfallen. Wenn jedoch Wartungskosten einschließlich Software- und System-Upgrades ebenfalls enthalten sind, können die Einsparungen enorm sein.

Zusätzlich zu den konkreten Einsparungen, die das SaaS-Modell bietet, arbeiten viele Anwendungsanbieter auf der Grundlage eines Abonnements oder des Pay-as-you-go-Modells. Das bedeutet, dass Benutzer für die Funktionen, die sie benötigen, regelmäßig – häufig monatlich – bezahlen. Das bringt uns zum nächsten Vorteil, den das SaaS-Modell bietet.

2. Kurze Implementierungszeite

Im Rahmen des SaaS-Modells können kleine und wachsende Unternehmen SaaS-Softwarelösungen leichter nutzen, um auf dem Markt bestehen zu können, ohne dafür erhebliche Investitionen zu riskieren. Und in einer Welt, in der Zeit Geld ist, kann die einfache Implementierung von SaaS-Lösungen sehr attraktiv sein. Oft wird nicht mehr benötigt als eine Webadresse nebst Anmeldeinformationen. Ein Merkmal, auf das Sie sich freuen können, ist die Benutzerfreundlichkeit des SaaS, das Sie erwerben werden. Diese führt dazu, dass Sie weniger Schulungszeit für Ihre Mitarbeiter benötigen.

J.D. Mercier-Montminy, Tischlerlehrer bei CVCEC, erklärte, dass einer der größten Vorteile der VKS-Software darin besteht, dass man sie verwenden kann, ohne – wie er es ausdrückte – „ein Techniker“ zu sein.

3. Flexibilität

In vielen Anwendungsfällen ist die einfache Skalierung von Abteilungen, einer kompletten Einrichtung oder sogar mehrerer Einrichtungen gleichzeitig von entscheidender Bedeutung und kann mit hausinternen Lösungen unerschwinglich teuer und kompliziert sein. SaaS-Lösungen sind von Natur aus web- und häufig browserbasiert und bieten Benutzern Zugriff auf das Dienstprogramm an jedem Ort mit Internetverbindung.

Darüber hinaus bietet die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Ebenen von Softwarefunktionen und Benutzerlizenzen zu wechseln, eine effektive, schnelle und kostengünstige Möglichkeit, skalierbare Softwarelösungen bereitzustellen.

4. Zugänglichkeit

SaaS-Anwendungen bieten normalerweise von jedem Gerät und Browser aus Zugriff auf ihre Plattformen. Sie können beispielsweise VKS in einem Browser öffnen, ganz einfach mit der Erstellung von Leitfäden beginnen und sie sofort für alle Benutzer freigeben. Wenn Sie remote arbeiten, können Sie VKS in Abhängigkeit von Ihren Ressourcen auf einem Tablet oder Computer verwenden, wodurch Ihre Benutzer mehr Optionen und damit Zugriff erhalten.

Der alternative Text

5. Scalability

Da alle Unternehmen nach Wachstum und qualitativ hochwertigeren Ergebnissen streben, wächst auch die Notwendigkeit, mehr Benutzer, Geräte oder Funktionen hinzuzufügen. Wenn Ihr Unternehmen expandiert, können Sie mit dem VKS Pro Modul problemlos weitere Funktionen (d.h. VKS Smart Forms) hinzufügen, mit denen Sie von der Erfassung aller relevanten Daten in Echtzeit profitieren. VKS SaaS bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Datenerfassungspunkte hinzuzufügen, wenn Ihre Unternehmensaktivitäten schnell zunehmen.

6. Integration

Daten bestimmen zunehmend die Entscheidungsfindung in Unternehmen. Daher benötigen wir speziell entwickelte Softwareanwendungen, mit denen die gesammelten Daten einfach und automatisch plattformübergreifend ausgetauscht werden können. SaaS-Anwendungen nutzen APIs (Application Program Interface), eine Reihe von Anforderungen, die bestimmen, wie Anwendungen miteinander kommunizieren. Sie verwenden APIs wahrscheinlich täglich, ohne es zu wissen.

Denken Sie zur Veranschaulichung an alle Tools, Maschinen und andere Software, die Sie in Ihren Geschäftsbetrieb integriert haben. Mit VKS Enterprise können Sie Daten von all diesen Geräten über die offene API erfassen und korrelieren. Dann verfügen Sie über wichtige Rohdaten, die einfach bearbeitet und in aussagekräftigen Berichten organisiert werden können.

Lesen Sie, wie Sie mit VKS DataConnect von der Datenintegration und -verarbeitung profitieren können.

Die Risiken von SaaS

Das SaaS-Modell birgt wie jedes andere System einige Risiken, die vor der Einführung berücksichtigt werden müssen. Hier sind drei Hauptaspekte, auf die wir sebst im Jahr 2020 immer wieder stoßen. Während sich Industrie 4.0 im Geschäft und insbesondere in der Fertigungswelt weiterentwickelt, können diese Nachteile entweder verschwinden oder größer werden.

  • Datensicherheit

Die mit Abstand größte Sorge, die ich von Kunden und Interessenten höre, ist das mit SaaS verbundene Sicherheitsrisiko. Und die Sorge ist verständlich. Anstatt Sie Ihre Daten lokal von Ihrer Organisation aus kontrollieren, werden SaaS-Daten von einem Anbieter außerhalb des Unternehmens gespeichert.

Das Ergebnis ist ein Kompromiss zwischen den zuvor genannten Vorteilen und dem Risiko (oder dem empfundenen Risiko), das mit dem Vertrauen auf andere verbunden ist, dass diese Ihre Daten sicher behandeln und ein Backup davon erstellen. Aus diesem Grund ist es unbedingt erforderlich, dass Ihr IT-Team jeden Anbieter vollständig qualifiziert, um die Einhaltung angemessener Datensicherheitsprotokolle und vorhandene Redundanzen sicherzustellen.

  • Zuverlässigkeit

Die Abhängigkeit besteht bei der Verfügbarkeit. Und selbst bei den besten SaaS-Anbietern treten Systemausfälle auf. Diese Ausfälle können viele Ursachen haben. Einige sind außerplanmäßig und andere sind geplant, wenn Upgrades und Verbesserungen an der Hardware oder der Anwendung selbst vorgenommen werden. Kunden können während diesen Ausfallzeiten keinen Zugriff auf wichtige Anwendungen haben. Daher ist es wichtig, ihre Methodik zu kennen, um Sie über geplante Ausfallzeiten zu informieren.

  • Bequemlichkeit

Der Remote-Zugriff auf Ihre Daten in der Cloud ist ein großer Vorteil, aber häufig kann der betriebliche Internetzugang ein begrenzender Faktor sein.

Im Beispiel einer Produktionsstätte weisen Bürobereiche normalerweise eine hervorragende WLAN-Abdeckung auf, die jedoch dann abnimmt, wenn Sie sich in die Produktionshalle wagen. Drahtloser Zugriff auf die Anwendung oder die Daten kann zu ernsthaften Unannehmlichkeiten und Einschränkungen führen. Die Lösung dieses Problems könnte geringfügige Infrastrukturverbesserungen in begrenzten Bereichen oder in extremen Fällen kostspielige und umfassende Änderungen an der Einrichtung erfordern.

Abwägungen der Vorteile und Risiken von SaaS

Unternehmen haben viele verschiedene Gründe, sich für ein bestimmtes Modell für die Implementierung von Softwarelösungen zu entscheiden. Deshalb bieten wir bei VKS beide Ansätze an.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, die Vor- und Nachteile jedes Ansatzes zu verstehen und zu bestimmen, welcher Ansatz das beste Gleichgewicht zwischen Möglichkeiten, Risiko und Anlagenrendite bietet, um Ihrem Unternehmen den größten Wettbewerbsvorteil zum bestmöglichen Preis zu verschaffen.

This website uses cookies to provide you with the best user experience. By clicking the “Accept” button, you agree to our Privacy Policy and use of cookies. You can disable cookies through your browser's privacy settings.